Naramis Spinosa – Einige Antworten

Schreibe eine Antwort

Naramis ya Spinosa, ODL, Esq.

1. Wie sieht ihr Held aus?
Geboren im Boron 1002 BF ist Naramis schon fortgeschrittenen Alters (27 Jahre zu Spielbeginn), zeichnet sich aber durch eine beeindruckende Schönheit und höfischer Eleganz aus. Sein schwarzes Haar trägt er halblang und modisch geschnitten. Er hat warme braune Augen und einen ebenmäßigen Teint, Haut und Gesichtszüge haben tulamidischen Einschlag. Er ist hochgewachsen und schlank. In der Regel ist er in eleganter aber zweckmäßiger Reisekleidung (Lederhose und -jacke, Rüschenhemd und Brokatweste) gehüllt. Dazu trägt er einen breitkrempigen Hut, der mit Federwerk geziert ist. Umgeschnallt hat er stets einen Degen (o.ä.), für den er als Abgänger der Reichsakademie in Bethana einen Dispens hat. Sollte er zu offiziellen Anlässen seine Ordenstracht des Ordo Defensores Lecturia (ODL) tragen, besteht diese aus einer grauen Kapuzenrobe aus fein gewebter Wolle mit einem brokatenen Skapulier in Rot und einer roten, eng anliegenden Kappe. Auch hierbei trägt er sein Wehrgehänge. Für höfische Anlässe dürfte Naramis auch entsprechende modische Bekleidung aus Wolle und Brokat haben. Ständig bei sich führt er einen mannshohen Zauberstab aus dunklem Holz, der zunächst recht schlicht daher kommt. Am oberen Ende hat er eine kreisrunde Einfassung, in der sich eine apfelgroße Kristallkugel befindet.

2. Wie wirkt der Held auf einen Fremden?
Das Auftreten des Magiers ist freundlich, manchmal etwas überheblich. Er spricht gern und hört sich gerne reden. Dabei ist er sich seines Standes bewusst und neigt von Zeit zu Zeit zu impulsiven Durchbrüchen, bei denen er sich auch mal in Rage redet.

3. Wie ist ihr Held aufgewachsen?
Siehe Vorgeschichte

4. Hat der Held noch eine enge Bindung zu Menschen aus seiner Jugend?
Siehe Vorgeschichte

5. Warum ist der Held zum Abenteurer geworden?
Siehe Vorgeschichte

6. Wo ist der Held schon gewesen?
Siehe Vorgeschichte

7. Ist der Held sehr götterfürchtig?
Naramis ist Zwölfgöttergläubig, insbesondere Hesinde. Allerdings ist er auch sehr aufgeklärt und sicher kein religiöser Eiferer.

8. Wie steht der Held zu Zauberei?
Magie ist eine Wissenschaft. Ihre Verwendung ist vom Charakter des Zauberers geleitet und nicht in der Magie begründet. D.h. Magie an sich ist nicht gut oder böse, sondern der Zauberer definiert den Zweck.

9. Für wen oder was würde der Held sein Leben riskieren?
Für seinen persönlichen Vorteil, der müsste dann aber erheblich sein, denn Naramis hängt an seinem Leben und ist eher feige. Aber vielleicht wächst er ja mal über sich hinaus…

10. Was ist der größte Wunsch des Helden?
Im Moment möchte er seine Schulden los werden. Außerdem strebt Naramis nach magiefachlichem Ansehen (also nicht nach Macht an sich sondern nach Wertschätzung wegen seines fachlichen Könnens als Zauberer).

11. Was fürchtet der Held mehr als alles andere auf der Welt?
Naramis hat sicher zahlreiche Ängste, aber nichts was hervorsticht.

12. Wie sieht es mit seiner Moral und seiner Gesetzestreue aus?
Die Statuten des ODL, der GGGdG und den Gesetzen des Horasreichs ist Naramis verpflichtet. Dennoch wird es die ein oder andere Situation geben, in der er auch mal Fünfe gerade sein lässt. Er ist sicher kein Pedant.

13. Ist er Fremden gegenüber aufgeschlossen?
Ja, hält das Horasreich aber (berechtigterweise) für die Wiege der Zivilisation.

14. Welchen Stellenwert hat Leben für ihn?
Man kann das Recht darauf verwirken, dazu bedarf es aber schon erheblicher Vergehen.

15. Wie steht der Held zu Tieren?
Gut zubereitet immer ein Vergnügen. Als Homunkuli auch gerne gesehen.

16. Hat ihr Held einen Sinn für Schönheit?
Ja. Naramis liebt die schönen Künste, gutes Essen und Wein. Und natürlich die Frauen.

17. Was isst und trinkt er am Liebsten?
Ein guter Wein oder süffiges Dünnbier. Naramis mag Wachteln und Rotkohl. Gerne zum Frühstück auch süßes Gebäck und starken Kaffee.

18. Wie sieht es mit der Liebe aus?
Naramis hat sich Zeit seines Lebens noch nicht gebunden, er hatte aber die ein oder andere Liebschaft. An erster Stelle stehen für ihn seine magischen Forschungen und der Dienst im ODL, deswegen möchte er sich nicht fest binden. Aber vielleicht kommt ja mal der Tag, an dem er nicht anders kann…

19. Gibt es ein dunkles Geheimnis aus der Vergangenheit?
Spielsucht und allerlei krumme Dinger, um an Geld zu kommen.

20. Welche Charakterzüge bestimmen ihn?
An erster Stelle für Naramis steht Naramis, eine klassische horasische Eigenschaft. Dennoch ist sein Egoismus wohl dosiert, denn er ist klug genug zu wissen, dass es oftmals am besten ist, mit seinen Begleitern und Freunden gütlich auszukommen. Und wenn er auch äußerlich wie ein horasischer Geck wirken mag, so ist er in seinem Handwerk, der Zauberei, sehr versiert und fest verankert in den Traditionen des zwölfgöttlichen Glaubens und dem Reich. Seine Aufgabe im ODL nimmt er ernst und fühlt sich dem Schutz der Grauen Gilden und der rechtschaffenen Magie im Allgemeinen stets verpflichtet.

Print Friendly, PDF & Email

Teile diesen Beitrag

0 0 vote
Beitragsbewertung
thd

Über thd

1984 DSA 1 zum Geburtstag gewünscht und wider Erwarten die Basis-Box bekommen. Nachdem ich Silvana drei mal befreit hatte, merkte ich, dass ich Mitspieler brauchte, um mit der Box weiter etwas anfangen zu können. Glücklicherweise sah ein Freund aus der Nachbarschaft die Bücher bei mir herum liegen und meinte, sie würden in einer Runde etwas ähnliches Spielen, ob ich nicht Lust hätte, mitzumachen. Klar hatte ich das, und so bin ich mit Dungeons & Dragons angefangen. Zahlreiche Runden, Systeme und eine Vereinsgründung später, findet sich auf THORNET ein ziemlich großer Ausschnitt meiner Rollenspielerlaufbahn.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments