Nachspiel

Schreibe eine Antwort

Bericht der Nacht vom 19.10.1977 auf den 20.10.1977
Peter Richter erhält einen Anruf von Nikolai Prashtev. Peter soll Brad ausrichten, dass Mr. Thorndale mit ihm sprechen will. Bis zu diesem Gespräch weiß Nikolai noch nicht davon, dass der Gote den Schlüssel zur Stadt an Brad übergeben hat. Peter berichtet ihm jedoch davon. Daraufhin will Nikolai wissen, ob Peter den Schlüssel an sich bringen und ihn zu ihm bringen kann. In der Zwischenzeit macht sich Brad auf den Weg zum Prinzen, bekommt aber das Gefühl beobachtet zu werden. Dank seiner geschärften Sinne kann er tatsächlich erkennen, dass ihn ein großes, geflügeltes Wesen scheinbar beobachtet – das aber daraufhin wegfliegt. Bevor Brad zum Prinzen fährt, macht er noch einen Abstecher bei seiner Domäne. Vor der Lagerhalle kann er die Harley von Pavel Ischta erkennen und entschließt sich darauf hin, doch besser zu verschwinden und das obwohl Ischta ihn gesehen hat. Peter verlässt währenddessen auch sein Haus und fährt zum Chez Antoine und John Thomson ist auf dem Weg zur Kapelle. Schreckt ist in der Zwischenzeit abgereist. Peter ist außerdem im Besitz des Briefs von Schreckt an Wilhelm in dem Schreckt über die Wiedererlangung der Macht in der Stadt durch Wilhelm spricht. In der Kapelle bekommt John von Großhaldern den Auftrag, den Brief von Schrekt an Wilhelm mit allen Mitteln in Besitz zu bringen. Brad und Peter treffen beide im Noire & Blanc ein und Brad offenbart den anderen seinen Plan, die Macht über die Stadt zu übernehmen und sich selbst als Prinzen einzusetzen. Der Schlüssel würde ihn dazu legitimieren. Peter und Gottfried sind fassungslos und können dem Plan nicht viel abgewinnen. Brad ist bisher noch nicht bei Thorndale gewesen, also machen sich jetzt alle drei auf den Weg zum Prinzen. Bevor sie gehen, macht Gottfried noch einen Anruf bei Frau Bobelsbach und meldet Brad, Peter und sich selbst zum Gespräch an. Frau Bobelsbach ist darauf verwundert, da Brad ja bereits da gewesen ist. Das wiederrum verwundert uns, da sich Brad nicht daran erinnern kann heute schon dort gewesen zu sein. Gottfried ließt daraufhin unter Einsatz seiner Disziplin, Brads Aura und erkennt, dass er misstrauisch und von Magie umgeben ist, diese scheint vom Schlüssel zu kommen. Im Bürogebäude des Prinzen spricht Gottfried zunächst mit dem Pförtner und fragt ihn, ob er sich daran erinnern kann, dass Brad schon heute Nacht hier war. Das kommt dem Pförtner merkwürdig vor und ruf in der Chefetage an. Wir werden trotzdem hochgelassen und Brad hat ein Gespräch unter vier Augen mit Thorndale der Brad zu verstehen gibt, dass es eine blöde Idee ist über die Machtergreifung nachzudenken.

20.10.1977 auf den 21.10.1977
Wir treffen uns wieder bei mir im Noire & Blanc und diskutieren darüber, wie es weitergeht. Brad ist wie besessen von dem Gedanken, Prinz zu werden und versucht uns zu überreden, ihm dabei zu helfen. Nach langer Diskussion können wir Brad aber davon überzeugen, dass er nichts überstürzen soll. Ich denke nicht, dass er sein Vorhaben lange auf Eis legt. Er und Peter machen sich auf den Weg zu Praschtev. Der Rest von uns geht seinen eigenen Dingen nach. Bei Praschtev angekommen reden die drei auch über die Machtübernahme oder vielmehr über die Festigung des Einflusses der Brujah in der Stadt. Praschtev erwähnt in diesem Gespräch auch seinen Erzeuger, Guther Brass und dass er mächtig genug sein würde es mit Thorndale aufzunehmen, wenn es dazu kommt. Peter würde diesen Plan unterstützen. Brad muss darüber nachdenken, er scheint seinen eigenen Plan noch nicht aufgeben zu wollen. Später ruft Brad nochmal alle außer Peter zusammen und verrät Praschtevs Plan. Er schlägt dabei vor, Praschtev umzulegen. John und ich können diesem verrückten Plan jedoch nicht zustimmen. Stattdessen soll Michael Rand mit Liebknecht sprechen und ihm über diesen Plan in Kenntnis setzen. Liebknecht erteilt Michael den AUftrag Praschtev zu beschatten und Beweise für diesen Plan zu sammeln.

21.10.1977 auf den 22.10.1977
Peter und Brad treffen sich nochmals mit Praschtev um zu klären ob er sich jetzt für den Plan entschieden hat. Brad geht zum Schein darauf ein. Als Preis dafür, dass er mitmacht verlangt Brad, dass er die Stelle von Petrovka übernehmen kann. Es vergeht nun ein 3/4 Jahr in der alle ihren eigenen Geschäften weiter gehen. Während dieser Zeit beschattet Michael Praschtev und kann nicht viel herausfinden. Nur, dass Praschtev eines Abends verschwindet, scheinbar für längere Zeit.

Am 03.04.1978 bekommt Brad nun einen Anruf von Frau Bobelsbach. Thorndale will sich mit ihm treffen. Michael soll bei diesem Treffen auch anwesend sein. Es geht darum, dass im Berliner Zoo merkwürdige Dinge geschehen und wir uns der Klärung dieser Sache annehmen sollen. Wir machen uns in der gleichen Nacht noch zum Zoo auf. Peter und ich befragen den Chef Zoo Wärter Wilfried Ebertsmeier und lassen uns mit Informationen versorgen. Er konnte uns sagen, was genau im Zoo vorgefallen ist und wann das war. Am 19.10.77 sind die Seeadler verschwunden, am 20.11. ist der Eisbär durchgedreht, dann am 06.12. der Orang-Utan und am 18.12. nochmal der Orang-Utan. Am 29.12. hat der Löwe verrückt gespielt und am 12.01.78 hat sich die Schlange fast selber verschluckt. Wir haben uns nun alle am Zoo getroffen um herauszufinden, was hier vor sich geht.

Print Friendly, PDF & Email

Teile diesen Beitrag

0 0 vote
Beitragsbewertung
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments