Minen des Wahnsinns 1 – Endlich prominent

Schreibe eine Antwort

04.08.888 – Wir werden in das Rathaus geladen. Mit neuer Kleidung ausgestattet kommen wir der Einladung natürlich nach. Schnell stellt sich heraus, dass auch alle Mitglieder des Stadtrates eingeladen waren, denn nach uns nach treffen diese ebenfalls ein. Im Detail handelt es sich um folgende Personen:

  • Meister Dreen, unseren ehemaligen Mentor und früherer Auftraggeber, der sich neuerdings damit rühmt uns “entdeckt” zu haben.
  • Rena, die Kommandantin der Stadtgarde und Verbindungsfrau zu der Kreuzfahrerfestung. Sie ist eine stattliche und gut durch trainierte Frau.
  • Helder Fobb, der alte, schläfrige Halbling und Vertreter eben jener Kreaturen.
  • Pater Paulus, damals unser erster Kontakt und der oberste Priester hier in Kreutzing.
  • Ezekia, eine sehr junge, schlanke und sehr hübsche Frau. Sie trägt langes, lockiges rotes Haar und hat eine sehr bleiche Hautfarbe. Sie ist die Vertreterin der Menschen in Kummer.
  • Ambrosius Schnell, ein unscheinbarer Händler ohne besonderen Eigenschaften. Er hört sich bisweilen gerne selbst reden.
  • Jonas Kreucher, der Kommandant der Braunröcke. Er ist fortgeschrittenen Alters, aber nach wie vor ein borstiger Mann.
  • Inquisitor Randolphus, der seit ca. 5 Jahren Mitglied des Stadtrats ist und alles dafür tut, die Bedrohung durch die Kultisten aufzudecken und zu beenden.
  • Gundren Eisenkrämer, Vertreter der Zwerge und Arbeiter Schlotes. Ein melancholischer und vor allem wortkarger Zwerg.
  • Katrin Ecking, die Bürgermeisterin Kreutzings.

Nachdem Katrin Ecking als letzte den Salon betritt, hält sie eine kurze Dankesrede in der sie unsere heldenhaften Taten zur Rettung Kreutzings lobend hervorhebt und überreicht anschließend jedem von uns eine Dankesurkunde in der festgehalten ist wie jeder von uns sich für die Rettung der Stadt verdient gemacht hat. Nach der obligatorischen Gratulation aller Anwesenden, beginnt die eigentliche Festivität.
Wir nutzen die Gelegenheit die illustren Gäste näher kennenzulernen und so finden diverse Unterhaltungen zwischen uns und den Gästen statt: Amir spricht mit Rena über die Kreuzfahrer und deren Pflichten, was diese wohlwollend zur Kenntnis nimmt und zu einem intensivem und langem Gespräch zwischen den beiden führt. Velten unterhält sich sehr kurz mit Ezekia. Leider endet das Gespräch noch ehe es richtig angefangen hat. Scheinbar fühlt sich er sich noch nicht richtig wohl auf dem gesellschaftlichen Parkett dieser Stadt.
Unterdessen bitte ich Romin den Salon zu durchschreiten und nach Spuren von aktiver Magie Ausschau zu halten. Erstaunlicherweise findet er aktive Magie bei Randolphus, Pater Paulus und Helder Fobb.
Als die Gäste nach und nach wieder die Zusammenkunft verlassen und wir uns alleine mit der Bürgermeisterin befinden, spricht Velten unsere derzeitige Wohnungslosigkeit an. Sie verspricht uns sich darum zu kümmern und eine Lösung für das Problem zu finden. So kontaktiert sie uns tatsächlich einige Tage später und bietet uns an, ein Haus in Münz zu beziehen, das seit der Plage nun verlassen ist und bei dem es bis jetzt keine offensichtlichen Erben dafür gibt. Gerne nehmen wir ihr Angebot an und ziehen am 07.09. in unser neues Haus ein.

09.09. – Am Abend des 09.08. klopf Gundren an unserer Tür und stattet uns einen Besucht ab. Nach einem knappen Gespräch bittet er uns, eine seiner Minen in den Schwarzen Hügeln aufzusuchen und nach dem Rechten zu sehen. Seit einiger Zeit liefert diese nämlich kein Erz mehr und er hat jeglichen Kontakt zu seinen Leuten dort verloren. Als Belohnung bietet er uns vier bis fünf Dutzend Goldkronen an. Auf Nachfrage von Velten gibt er uns ein Schreiben mit, das uns als offizielle Akteure in seinem Namen ausweisen. Der Weg zur Mine würde uns an unser geliebtes Freidorf vorbeiführen. Vielleicht ergibt sich die Gelegenheit nachzusehen was aus unserer ehemaligen Heimat seitdem Vorfall in der Kirche geworden ist…

Print Friendly, PDF & Email

Teile diesen Beitrag

0 0 vote
Beitragsbewertung
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments