Schwingen aus Schnee VIII – Epilog

Schreibe eine Antwort Beitrag drucken

11. Praios 1023 BF
Nach den Strapazen fuhren sie mit der Amai nicht die Nacht durch, auch wenn es kaum richtig dunkel wurde. Im Schlaf erschien den Helden und Wulfen die Göttin Ifirn. Sie sagte nur „Geht zu Frunos Thron und dem Grauen König, um Antworten zu erhalten.“, und verschwand so schnell wie sie gekommen war. Beim Frühstück sprachen sie über diese Botschaft. Frunos Thron war der Gipfel des Asainyfs, der bei Thorwalern und Fjarningern als heiliger Berg galt, und der sich weiter westlich auf Firuns Finger befand. Es hieß der Graue König wäre ein anderer Name für König Eisbart aus der Legende der drei Flügelpaare, und er sollte in einem Nebelschloss auf der Halbinsel Nikku leben.

Die gerettete Firnelfin Teliriya war schon wieder halbwegs zu Kräften gekommen. Sie stellte in Aussicht, dass die Zauberweber der Lichthüter Frinjen von Bornstein aus seiner Starre erlösen konnten. Somit blieb von den Teilnehmern der beiden Expeditionen nur das Schicksal von Firnjan von Ebrin ungewiss. Teliriya befürchtete, dass dieser von den Shakagra’e in eine ihrer Tiefen Städte verbracht worden war.

Abends kamen sie in der Festung Shanasala an. Der Zauber wurde von Frinjen genommen, und die Rückkehrer feierten mit Myrinella und Teliriyas Tochter Fiënjala. Die Eisformerin bat die Gefährten, ihr nochmal die Kristallfiguren zu geben, damit sie diese weiter verzaubern konnte.

12. Praios 1023 BF
Die Helden berichteten dem Ältesten Mandayan von den Erlebnissen und bereiteten sich den Rest das Tages auf die Rückreise vor.

13. Praios 1023 BF
Beim Abschied am Morgen bekamen sie die Kristallfiguren zurück. Zusätzlich zu Myrinellas Zaubern hatte Teliriya ein Band der Freundschaft auf sie gesprochen. Und Fiënjala gab jedem eine Kristallperle. Teliriyon machte den Eissegler bereit, um Ulfgard, Wulfen, Frinjen und die Abenteurer zurück nach Frisov zu bringen. Die Elfen teilten ihnen mit, dass sie mit der Tränensucher-Sippe Kontakt aufgenommen hatten, damit Frinjens Frau und Kind von seiner Rettung und Rückkehr erfuhren. Dann gingen sie an Bord der Amai und segelten aus dem Kristallpalast hinaus auf das offene Eis.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Datenschutzhinweise: Die E-Mailadresse wird an den Dienst Gravatar übermittelt (ein Dienst der Wordpress Entwickler Auttomatic), um zu prüfen, ob die Kommentatoren dort ein Profilbild hinterlegt haben. Zu Details hierzu sowie generell zur Verarbeitung Deiner Daten und Widerrufsmöglichkeiten, verweisen wir Dich auf unsere Datenschutzerklärung. Du kannst gerne Pseudonyme und anonyme Angaben hinterlassen.

− 5 = 1