Das Geheimnis des Krähenwassers – Teil 1

1 Antwort

Lorakis, die Arwinger Mark, Stadt Arwingen 1.5. 991 LZ

Krähen im Wind

Der Mensch Alastair Tulagh reist nach Arwingen, um seinem Auftraggeber Asmus Jalander (65, Ratsmitglied im Zirkel der Zinnen) ein Drachlingsartefakt zu überbringen. Er führt den Auftrag aus und wird von Asmus eingeladen.

2.5. 991 LZ

Alastair begleitet Asmus ins Klapperviertel (Handwerkerviertel), wo dieser Untersuchungen anstellen möchte. Es fallen Alastair ungewöhnlich viele Krähen auf, die sich in diesem Viertel aufhalten. Ein Krähenschwarm entreißt Asmus ein Amulett und bedrängt den Alten. Dies sehen die Alben Ahnjin Momoku (Schwertalb) und Lian Windklinge (Seealb), die sich zu dieser Zeit in der Stadt aufhalten. Gemeinsam gelingt es den dreien, die Krähen abzuwehren und das gestohlene Amulett wieder zu beschaffen. Es handelt sich um eine goldene Scheibe mit Runen und einem urtümlichen Echsenkopf. Es verstärkt anscheinend Magie.

Ein Schrei in einem Haus erregt die Aufmerksamkeit aller. Die Gruppe findet einen alten Gnom, der von einer magischen Krankheit befallen zu sein scheint, die pusteligen Ausschlag verursacht. Es stellt sich heraus, dass Asmus auf dem Weg zu einem anderen Kranken war, der ebenfalls an dieser Krankheit leidet. Asmus studiert die Krankheit schon seit einigen Wochen. Die Krankheit scheint nicht akut ansteckend zu sein, doch treten immer mehr Fälle auf und die intelligent agierenden Krähen scheinen etwas damit zu tun zu haben. Asmus macht sich Notizen und will wieder kommen, wirkt aber teilweise fahrig und unkonzentriert. Asmus lädt Alastair, Ahnjin und Lian zur Abendstunde zu sich ein.

Asmus und Alastair machen den geplanten Krankenbesuch (Mensch, 30 Jahre, Grobschmied, Frau schwanger, ein Heilzauber von Asmus wirkt nicht), während die Alben in einen Gasthof gehen.

Gegen Abend treffen sich die Helden im Haus von Asmus.

Print Friendly, PDF & Email

Teile diesen Beitrag

0 0 vote
Beitragsbewertung
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments