Bestehen und Vergänglichkeit – Teil 1

Schreibe eine Antwort

Ende Phex

Der Schnee schmilzt. Die Dumpfschädelkrankheit bricht in Andergast aus.

Anfang Peraine

In manchen Landstrichen ist bereits ein Drittel der Bevölkerung erkrankt. Folgekrankheiten drohen.

6. Peraine

Ein Reiter erreicht die Burg Dragenstein mit einer Depesche für Clagunda. Es ist ein Steckbrief: Vor 8 Tagen (also am 28. Tsa) überfiel ein magiebegabter Schurke den Praios-Tempel in Andergast. Ein Geweihter wurde getötet und vier weitere verletzt. Der Übeltäter drang in die Katakomben ein und stahl die Asche eines Geweihten, die dort bestattet lag. Der Täter ist 1,80 Schritt groß, ist etwa 35 bis 40 Sommer alt, trug einen langen, verfilzten Bart und eine Kapuze. Er hat braune, leicht ergraute Haare.

Der Täter konnte Richtung N (Andrafall, Dragenstein) fliehen. Es wurde eine Belohnung von 50 Dukaten für seine Ergreifung (tot oder lebendig) ausgesetzt.

8. Peraine

Wegen der Dumpfschädelkrankheit sind die Kräutervorräte der Burg fast verbraucht. Die Heilerin Moira bittet Clagunda, für Nachschub zu sorgen. Insbesondere fehlt es an Tashbart und Tanelle für Salben, die wir zu dieser Jahreszeit an einem See nördlich von Andrafall finden könnten. Für Latu und mich ist dies eine willkommene Gelegenheit, die beengenden Mauern der Burg zu verlassen.

Beim Frühstück in der Küche besprechen wir, wer uns begleiten wird.

Print Friendly, PDF & Email

Teile diesen Beitrag

0 0 vote
Beitragsbewertung
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments