Orden & Gemeinschaften

Schreibe eine Antwort

Im Folgenden sind alle Orden, Bunde, Organisationen und Gemeinschaften der Drachenchronik aufgeführt. Die Listen sind nach Rubriken und diese dann alphabetisch sortiert. Wenn es einen Eintrag im Wiki-Aventurica gibt, ist dieser nach dem Namen mit dem Logo verlinkt. Vorsicht: dort können Meisterinformationen aufgeführt sein! Die erste Erwähnung in der Kampagne ist in eckigen Klammern vermerkt. Ihr könnt die Kommentarfunktion am Ende der Seite nutzen, um die Liste zu erweitern oder Änderungswünsche anzubringen.

Rubriken: → Geheimbunde → Kirchenorden → Kirchenorden (Rondra) → Kriegerakademien → Magierakademien → Magierorden → Militäreinheiten → Stämme & Sippen → Sonstige

Geheimbunde

Drachenorden [xxx] – Mystische Gemeinschaft, welche seit vielen Zeitaltern die Hohen und Alten Drachen verehrt, der Orden war hauptsächlich in Almada, Drakonia, Selem, Warunk und den Drachensteinen aktiv.

Kinder des Seldrakon [xxx] – Ein Drachenkult der seit den Magierkriegen existiert, die Mitglieder der geheimnisvollen Sekte tragen rote Roben und goldene Masken und sind hauptsächlich im Kosch und Ferdok aktiv.

Uled ash’Shebah [xxx] – Der Kult (tul: Saat des Throns) verehrt die Alten Drachen, insbesondere Pyrdacor und Umbracor und ist in der Khom, Almada und den Tulamidenlanden verbreitet.

Zirkel von Nabuleth [xxx] – Der uralte Echsenkult ist in einer längst vergangenen Stadt südlich von Al’Anfa beheimatet, verehrt einen dreiköpfigen Drachen und sucht nach alten Artefakten in der neuen Welt.

Kirchenorden

Draconiter [xxx] – Heiliger Drachenorden zur Vertiefung allen Wissens Unserer Göttlichen Herrin Hesinde (Sacer Ordo Draconis), Exekutive der Hesinde-Kirche.

Golgariten [xxx] – Orden des heiligen Golgari, kämpferischer Ritterorden der Boron-Kirche, 1014/1015 BF vom Raben von Punin gegründet.

Therbuniten [xxx] – Orden der Gesegneten Heilerschaft der Peraine-Gläubigen, haben sich der Heilung verschrieben und führen Spitale und Siechenhäuser in den großen Städten.

Kirchenorden (Rondra)

Ardariten [xxx] – Orden der Heiligen Ardare zu Arivor, gegründet 575 BF als Nachfolgeorden der Theaterritter, benannt nach Ardare von Gareth, die den Rondra-Tempel in Gareth gegen eine Übermacht der Priesterkaiser verteidigte, mächtige Institution innerhalb der Rondra-Kirche, unterhält eine Festung nahe Vallusa.

Yppolitaner [xxx] – Orden der Hohen Wacht zu Ehren der Heiligen Yppolita, gegründet 1021 BF nach der Schlacht an der Trollpforte vom Schwert der Schwerter zum Kampf gegen die Heptarchenreiche, benannt nach der Amazonenkönigin Yppolita von Kurkum.

Zornesritter [xxx] – Orden des Heiligen Zorns der Göttin Rondra, kleiner und umstrittener Orden der Rondra-Kirche, sieht sich als weltlicher Wächter gegen dunkle Mächte und hat Arkanbegabte in seinen Reihen.

Kriegerakademien

Freie Kämpferschule der Trutzburg [xxx] – Kriegerakademie in Prem, einzige Akademie in Thorwal in der ein Kriegerbrief ausgehändigt wird, lehrt thorwalsche Kriegstaktik und Seekampf.

Magierakademien

Kampfseminar Andergast [xxx] – Königliche Andergastsche Lehranstalt des arkanen Kampfes zum Trutz wider Nostria, die Akademie ist Mitglied der Grauen Gilde, befindet sich in der Hauptstadt Andergast und bildet vornehmlich Kampfmagier für den Kampf gegen Nostria aus.

Magierorden

Graue Stäbe [xxx] – Orden der Verteidiger der Lehre von den Grauen Stäben zu Perricum (Ordo Defensores Lecturia), dient der Grauen Gilde als bewaffnete Garde und Inquisition, Vorreiter im Kampf gegen die Heptarchen, unterhält einige Ordensburgen und einen Stammsitz in Perricum.

Militäreinheiten

Kor-Knaben [xxx] – Eine aus zwergischen Axtkämpfern bestehende Söldnereinheit, die in zahlreichen Schlachten gegen Novadis, Orks und Oger kämpfte und heute die Leibgarde des Hochkönigs der Zwerge stellt.

Stämme & Sippen

Reifbringer-Sippe [xxx] – Die Reifbringer sind eine elfische Sippe aus Auelfen und Waldelfen, die in einem Tannenwald am Fuße des Heleonsberges bei Donnerbach leben, sie kämpften gemeinsam mit Rondrianern gegen die Orks beim Sturm auf Donnerbach.

Enuks Stamm [xxx] – Nomadischer Nivesenstamm der hauptsächlich die Länder des Svelltlandes, rund um den gleichnahmigen Fluss, durchstreifte und bei Angriffen durch Orks stark dezimiert und fast aufgerieben wurde.

Sonstige

Sturmklingen-Ottajasko [xxx] – Eine thorwalsche Schiffsgemeinschaft mit mehreren Schiffen, in Aryn an der Südspitze der Premer Halbinsel beheimatet, die des öfteren Kaperfahrten in das ferne Horasia unternahm.

Print Friendly, PDF & Email

Teile diesen Beitrag

0 0 vote
Beitragsbewertung
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments