In der Arena

Schreibe eine Antwort

Greifwin kehrte noch bevor es dunkel geworden war zur Gruppe zurück und berichtete von seinem Treffen mit der al‘anfanischen Händlerin. Es sollte möglich sein, auch durch das Tor in die Stadt zu gelangen: In Mendena gab es eine Arena, für die man sich als Kämpfer interessieren könnte, Magier könnten sich in der hiesigen Akademie um neues Wissen bemühen, und so weiter. Außerdem berichtete er über empfohlenen Verhaltensweisen und einigen Personen in der Stadt. Xeeran selbst weilte zurzeit nicht vor Ort, sondern bei seinen Truppen, die sich im Feld gegen Helme Hafax befanden.
Am nächsten Tag, dem 23. Praios 1031 BF, betrat die Gruppe getrennt die Stadt. Um sich in der Arena als Kämpfer einzuschreiben, mussten Wendo, Ansgar, der Thorwaler und der Zwerg ein Dokument mit ihrem Blut unterschreiben. Die Magier gelangten problemlos hinein, aber Greifwin versuchte es mit einem Scherz: „Ich möchte in das goldene Haus einbrechen und alles rausplündern, was ich finden kann!“ – Daraufhin nahm man ihn fest und brachte ihn für weitere Maßnahmen zu den Magiern. Meister Fesul befreite ihn, noch bevor er die Gruppe verraten konnte. Leider musste Greifwin danach mit dem Magier aus Mendena fliehen.
Der Rest der Gruppe traf sich am Haus der al‘anfanischen Händlerin und wurden nach nenne der Parole auch vorgelassen. Gemeinsam mit ihr berieten Ansgar, Wendo, Gargrimmsch, Meister Retus und Ragnar über das weitere vorgehen. Leider ergab das Gespräch keine neuen Hinweise.
Auf dem Weg zum „Grinsenden Goblin“, der Kaschemme der Gefährten, besichtigte die Gruppe das „Goldene Haus“.
In den nächsten Tagen bereiteten sich Wendo und Ansgar auf ihren „Auftritt“ in der Arena vor. Unauffällig versuchte man an weitere Informationen zu gelangen.
Am 26. Praios traten Wendo und Ansgar in der Arena gegen ein halbes Dutzend Wölfe an. Die anderen Gefährten sollten in der Zwischenzeit  den Diener und Vertrauten Xeerans in Augenschein nehmen. Leider wusste niemand, wie er aussah.
Das Gefecht an sich war hart aber siegreich. Ansgar war am Ende schwer verletzt, dennoch hörte man das schallende Lachen Gargrimmschs, der gerade seine Wette auf den Kampf mit Zehn zu Eins gewonnen hatte.

Print Friendly, PDF & Email

Teile diesen Beitrag

0 0 vote
Beitragsbewertung
thd

Über thd

1984 DSA 1 zum Geburtstag gewünscht und wider Erwarten die Basis-Box bekommen. Nachdem ich Silvana drei mal befreit hatte, merkte ich, dass ich Mitspieler brauchte, um mit der Box weiter etwas anfangen zu können. Glücklicherweise sah ein Freund aus der Nachbarschaft die Bücher bei mir herum liegen und meinte, sie würden in einer Runde etwas ähnliches Spielen, ob ich nicht Lust hätte, mitzumachen. Klar hatte ich das, und so bin ich mit Dungeons & Dragons angefangen. Zahlreiche Runden, Systeme und eine Vereinsgründung später, findet sich auf THORNET ein ziemlich großer Ausschnitt meiner Rollenspielerlaufbahn.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments