Der Weiße Berg – Der Fluch von Burg Dragenstein I

Schreibe eine Antwort Beitrag drucken

16. Praios 1032 BF, Burg Dragenstein

Die Zugbrücke wird hinter uns geschlossen. Die Orks der Mordochai ziehen sich zurück. Oswin von Otternpfot, 1. Ritter und Hauptmann der Wache, stellt sich vor. Eine Magd bringt Verpflegung. Wir bekommen Unterkunft über dem Stall bis unsere Quartiere bereit sind. Dort werden wir von Maira und Wolda versorgt.

17. Praios 1032 BF, Burg Dragenstein am Nachmittag

Wir bekommen Essen geliefert. Oswin kommt vorbei und überbringt die Einladung der Freiherrin Clagunda von Dragenstein. Bis es soweit ist, erkunden wir die Burg. Magister Turolfus Tricorius ist der Hofmagier und gerade beschäftigt. Meister Ludger erlaubt die Nutzung der Werkstatt. Trevor und ich reparieren unsere Ausrüstung und wünschen dem Jäger Thorn Glück auf der Jagd. Larja hilft im Kräutergarten. Rubinion besichtigt die Burg.

Oswin holt uns zum Abendessen ab. Der Rittersaal ist prunkvoll. Die Freiherrin erwartet uns. Bei ihr sind Ritter, Edeldamen und der Magier. Wir werden begrüßt und nach Neuigkeiten aus der Welt gefragt. Auch die Tochter der Freiherrin, Leaja von Dragenstein, hört zu. Ich trage Larjas Heldenlied vor. Gegen 19 Uhr tost für wenige Minuten heftiger Wind. Wir sind eingeladen länger zu bleiben, beschließen aber morgen nach Andrafall aufzubrechen. Nach dem Mahl gehen wir schlafen.

Wir werden des Nachts geweckt. Wolda warnt uns vor einem Fluch und führt uns zu einem Geheimgang. Wir müssen durch eine Gruft. Dort erscheint eine Geisterfrau, welche nach Kono ruft. Trevor und ich stürmen vor, während Rubinion und Larja zurück bleiben. Nach einem wirkungslosen Grabsegen kommen sie nach. In einem weiteren Raum werden wir von einem Knochenwurm angegriffen. Kirigam, Rubinion und Trevor zerschlagen ihn. Wir gelangen nach draußen und begeben uns in den Wald.

„18. Praios“ 1032 BF, früher Morgen

Dann entfernen wir uns von der Burg. Nach einer Kurzen Pause brechen wir Richtung Andrafall auf.

„19. Praios“ 1032 BF

Reise nach Osten

„20. Praios“ 1032 BF

Reise nach Süden. Wir erfahren in Andraquell das es bereits der 20. Rondra 1032 ist.

21. Rondra 1032 BF

Reise nach Andrafall

22. Rondra 1032 BF, Abends in der Burg Bärental

Wir erbitten Einlass. Ritter Ysgol von Tatzenhain bittet uns herein. Wir berichten ausführlich. Larja findet einen Brief von Leaja von Dragenstein und berichtet uns vom Fluch und dem Helm, welcher ja bei den Holzfällerspielen an Wendelmir ging. Wir forschen in dem Archiv nach Burg Dragenstein, dem Drachenhelm und Kono von Dragenstein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Datenschutzhinweise: Die E-Mailadresse wird an den Dienst Gravatar übermittelt (ein Dienst der Wordpress Entwickler Auttomatic), um zu prüfen, ob die Kommentatoren dort ein Profilbild hinterlegt haben. Zu Details hierzu sowie generell zur Verarbeitung Deiner Daten und Widerrufsmöglichkeiten, verweisen wir Dich auf unsere Datenschutzerklärung. Du kannst gerne Pseudonyme und anonyme Angaben hinterlassen.

+ 27 = 30