Das Schlachtfest I

Schreibe eine Antwort Beitrag drucken

16. Ingerimm 1032 BF, Furtwirt
Wir brechen am Morgen auf nach Eichhafen. Die Reise verläuft ereignislos und wir kommen unbehelligt im Gasthaus an. Dort erwarten uns Prinzessin Irinia, Kanzleirat Galahan und Eslam im Hinterzimmer. Sie lauschen unseren Berichten. Galahan beäugt den Brautkranz dabei recht gierig. Über den Beutel mit dem Würfel und den Münzen erfahren wir durch Eslam, dass sie wohl recht alt sind. Wir erfahren von Anhäufungen verdächtiger Begebenheiten, Diebstählen usw. in Andergast. Außerdem ist die verschollene Yolantha Zornbold wiederaufgetaucht. Sie hatte damals die Königsmörder um Asmodeus Zornbold unterstützt. In ihrer Begleitung wurde zudem ein Magier ohne offene Kennzeichen gesehen, zu dem allerdings sonst nicht viel bekannt ist.

Das alles klingt für mich nach einem beginnenden Bürgerkrieg – alte Traditionalisten gegen königstreue Reformanten – und sollte als Ansporn dienen, die Streitenden Königreiche bald zu verlassen. Zum Glück habe ich meine Werkstatt schon mobil gemacht. Eslam meint allerdings, dass ich mich in diesem Konflikt nützlich machen kann und will mir entsprechende Fähigkeiten näherbringen. Ich bin gespannt… Eine feste Werkstatt werde ich jedenfalls nicht so schnell erwerben. Die Prinzessin gibt uns noch zwei wichtige Kontakte in Andergast: Hesione von Myranthis, eine Mitarbeiterin der Kanzlei und Ulfried Zornbold den Obersten Schwertbruder des Rondratempels in Andergast. Eslam möchte Rubinion nutzen, um Verwirrung unter den Adeligen zu stiften. Irgendwas mit einem Orden oder so.

17. Ingerimm 1032 BF, Eichhafen
Nachdem ich erfahren habe, dass der Würfel gefährlich ist, habe ich beschlossen, ihn in einer Kiste einzuschließen. Diese besorge ich auf dem Markt. Und noch ein wenig Holz. Es wird Zeit für einen neuen Bogen. Vor allem wenn die kommenden Zeiten wirklich so schlimm werden wie ich befürchte. Gegen Mittag sind wir zur Audienz bei Freiherr Diethard von Eichhafen geladen, um den Brautkranz zu übergeben und Ehrungen zu erhalten. Als wir dort angekommen, trägt Rubinion unser Abenteuer und den Kampf gegen den 6-messrigen Zuuk Toku vor. Es folgt ein Loblied auf uns, die Belohnung wird übergeben und anschließend eine große Feier mit Gelage. Während der Feier kann ich ein wenig mit der Bardin Walhilda von Zwitscherbach tanzen und musizieren. Wir verabreden uns für das Schlachtfest. Larja redet mit der Tochter des Freiherren Hosmilda und Rubinion mit dem Freiherr selbst. Es ist eine gute Feier.

18. Ingerimm 1032 BF, Eichhafen
Wir brechen am morgen auf Richtung Andergast. Als wir am Abend in einem Dorf ankommen, sehen wir wieder einen Difar, jedoch verschwindet dieser sofort. Wir übernachten im Gasthaus.

19. Ingerimm 1032 BF, Andergast, Zum Ochsen und Einhorn
Wir nehmen unsere Reise früh wieder auf, um schnell in Andergast anzukommen. Dort kehren wir in das Gasthaus „Zum Ochsen & Einhorn“ von Wirt Bernfried ein.

20. Ingerimm 1032 BF, Andergast, Zum Ochsen und Einhorn
Ich erhalte die Möglichkeit, die Werkstätten der Königsburg für den Bau meines Bogens zu nutzen. Auf dem Weg dorthin treffe ich Marik Meyler, den Jagdmeister des Königs. Von ihm erfahre ich, dass die Gauklertruppe Kornplotz vor der Stadt lagert und ich beschliesse, sie zu besuchen. Außerdem berichtet er von Konflikten innerhalb der Sumen. Arbogast der Alte und seine ehemaliger oberster Schüler Yehodan sind zerstritten. Yehodan will den Zorn entfesseln. Bran und die Bande vom Schwarzen Kero sind vermutlich aktuell in der nähe von Hoheneych. Was sich ja gut trifft, da dies auch unser nächstes Ziel ist. Larja und Rubinion begeben sich in die Akademie. Sie berichten mir am Abend davon. Gundeline, die Köchin, ist noch immer in der Akademie und ihr gut gestellt. Außerdem ist ihr Gerwulf Zantentöter der Hauptmann der ODL wohlgesonnen. Vizespektabilität Argoslaus Eichwart hat eine Kommission zur Befragung von Larja einberufen. Zuerst berichtet sie jedoch der Spektabilität Aljawa Walsareffnaja wirklich ALLES.

Sie erfährt, dass Dozent Erlrod Borkmeister mehr über eine Gruppe von verdächtigen Eleven weiß. Es gibt Hinweise, dass Keldren von den Eichen, die rechte Hand von Rohal dem Weisen, zu Zeiten der Magierkriege Rohalsgefäße (versiegelte Dämonen) in Andergast versteckt hat. Und ein magisches Artefakt von Asmodeus, die Geierharfe, wurde aus den Kammern der Akademie gestohlen. Bei der Befragung durch die Kommission gibt Larja den 6-messrigen als Grund für unsere Anwesenheit an und verneint die Fragen, ob Artefakte gefunden wurden. Sie vermutet, dass Eichwart deutlich mehr weiß, als er sagt, auch wenn er das nie zugeben würde. Von Erlrod erfährt sie später, dass ein Geist, der wie Asmodeus aussah vor 2 Tagen von einer Magd im Keller gesehen wurde.

21. bis 24. Ingerimm 1032 BF, Andergast
Larja widmet sich der Recherche über das Arkanil. Mit einem Ring den Eslam bei den antiken Münzen gefunden hat, findet sie heraus, dass sich wohl 3 Rohalsgefäße in Andergast befinden. Eines davon ist der Würfel in meinem Besitz. Ich gebe ihn daraufhin an Rubinion weiter, aber behalte den Schlüssel. Besser wenn wir es getrennt aufbewahren. Ein weiteres Gefäß soll bei Hoheneych sein. Ich stelle meinen Bogen fertig, er ist wirklich sehr gut gelungen, und erhalte Unterweisungen von Eslam. Einen Nivesen, der mich kurz beschattet ordnet Eslam Arbogast zu. Der Nivese taucht jedoch nicht wieder auf. Rubinion mischt sich unter den Adel und erfährt, das Yolantha mehrmals zum Roten Salamander ging, der von Sevastianus Zornbold geführt wird. Er redet mit Ulfried Zornbold, dem Vorsteher des Rondratempels, Ildaria Lichterglanz, der Vorsteherin des Praiostempels,  Atheldan, dem Pfleger des Landes und Perainegeweihten und Boronmir, dem einzigen Borongeweihten, welcher keine Zunge mehr hat. Letzterer hatte Yolantha gesehen.

25. Ingerimm 1032 BF, Andergast, Zum fetten Schinken
Wir treffen uns vor unserem Aufbruch nach Hoheneych noch einmal mit Prinzessin Irinia in der noblen Gaststätte „Zum fetten Schinken„. Sie hat inzwischen erfahren, dass die Koshbasaltkammer in dem Labor aus der Zeit der Magierkriege von Keldren von den Eichen stammt und Kairanbart sie wohl wiederentdeckt hat. Yolantha gehört scheinbar zum Zirkel von Nabuleth, einem magischen Geheimbund, zu dem über Umwege eine Verbindung zu Asmodeus besteht. Sie wird weiter nachforschen. In der Nacht taucht überraschend eine Dämonenschlange von Lolgramoth in Larjas Zimmer auf, welche wir vernichten. Ein Anschlag?

26. Ingerimm 1032 BF, Königsweg
Wir brechen auf Richtung Hoheneych. Die Reise läuft ereignislos.

29. Ingerimm 1032 BF, Königsweg
Wir kommen am Abend im Furtwirt an und wollen morgen noch Hoheneych zum Schlachtfest weiterreisen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Datenschutzhinweise: Die E-Mailadresse wird an den Dienst Gravatar übermittelt (ein Dienst der Wordpress Entwickler Auttomatic), um zu prüfen, ob die Kommentatoren dort ein Profilbild hinterlegt haben. Zu Details hierzu sowie generell zur Verarbeitung Deiner Daten und Widerrufsmöglichkeiten, verweisen wir Dich auf unsere Datenschutzerklärung. Du kannst gerne Pseudonyme und anonyme Angaben hinterlassen.