Tsaekal erwählt sein Schicksal

Schreibe eine Antwort

Auf dem Berg angekommen, spürt Tsaekal, wie sein Leben schwindet; neben dem gewaltigen Thron, den er vor sich sieht steht der Weiße Mann von Bjaldorn, auf seine Frage „Was führt dich zu Frunus Thron?“ antwortet Tsaekal das erste Mal (wie er denkt, dass es erwartet wird) „Die Schwanenflügel.“, das zweite Mal „eine Möglichkeit Halman und die Eishexe zu besiegen“ und das dritte Mal einfach „Rache“.

[kurze Episode mit durch Gänge huschen und viele Visionsfetzen sehend]

Die drei Gänge:

Eine gewaltige Schlacht in der die Himmelswölfe unter Führung von Gorfang Kyrjakas Blutwölfen gegenüber stehen, auch ein gewaltiger Eisbär kämpft, wie Tsaekal, in dieser Schlacht. Gorfang befiehlt Tsaekal Halman zu töten, Kyrjaka wird verbannt, überlebt jedoch.

Nagrachs Wilde Jagd überrollt Tsaekal, von ungeheuerlicher Macht erfüllt, rennt er an ihrer Seite. In dieser Vision stirbt Halman, so jedoch auch Gorfang; Kyrjaka nimmt seinen Platz als Rudelsführer der Himmelswölfe ein.

Mit den Himmelswölfen, begleitet von Iloinen Schwanentochter (weißer Rauwolf) und dem Ifirnsrudel, Gorfang (grauer Rauwolf) greift Tsaekal die Blutwölfe an; Gorfang schaut ihn erwartungsvoll in dieser Schlacht an, kurz darauf erschlägt Tsaekal Kirjaka mit Firuns Winterspeer. Auf diesem Weg wird Halman gefasst und bestraft, aber er überlebt.

Tsaekal entscheidet sich für den dritten Weg; als er vor Frunus Thron erwacht, sieht er Firuns Winterspeer an diesem lehnen.

Print Friendly, PDF & Email

Teile diesen Beitrag

0 0 vote
Beitragsbewertung
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments