Ein solamnischer Diplomat

Schreibe eine Antwort

26.9.370
Irgendwo vor der Küste Estwildes, am großen Moor, liegen 2 Schiffe ineinander verkeilt.
Mahira, Priesterin der Zeboim, Kapitänin der Piraten, steht unter dem Bann von Hironimus. Sie wechselt auf unser Deck, um sich mit uns zu unterhalten. Durch den Zauber erzählt sie freimütig, dass sie uns aufgelauert hat, um sich einerseits im Namen Zeboims an uns zu rächen, andererseits um uns die Torsteine abzunehmen und diese an Drags weiterzugeben, die in Ihrem Lager im Moor eintreffen sollen. Nach einiger Überzeugungsarbeit gelingt es Hironimus sie zu überreden, das sie uns begleitet und ihr Schiff nach Hause schickt. So können wir genug Abstand zum Piratenschiff gewinnen, bevor wir versuchen die Priesterin endgültig unschädlich zu machen. Leider schafft sie es, dank der Mächte ihrer Göttin, über das Wasser gehend, zu ihrem Schiff zu fliehen. Dank des Vorsprungs entkommen wir aber den Piraten und gelangen nach Kalaman.

27.9.370
Wir sind in Kalaman und beziehen vorerst Zimmer im Gasthaus “Alter Markt”. Hironimus versucht im Dreimondladen mehr über die Torsteine herauszufinden. Uldan der Besitzer ist gerade beim Aufbruch, er will für den solamnischen Orden einen Auftrag erfüllen. Er lässt sich überreden über die Steine zu forschen, wenn wir uns um diesen Auftrag kümmern. So wird Hironimus beim Kommandanten Sir Heimdahl vorstellig und bietet unsere Dienste an. Wir sollen eine vermisste Delegation suchen, die zuletzt in Maelgoth, etwa 1 Woche entfernt, gesehen wurde. Surin Medar, ein Vertrauter des Ordens ist mit mehreren Rittern hierher unterwegs, um von hier nach Nordmaar einzuschiffen, um dort mit Verhandlungen zu beginnen. Wir machen uns auf den Weg.

2.10.370
Am Abend bekommen wir vom Wirt des Wegehauses den Hinweis das Surin hier war, so drehen wir am nächsten Morgen um und suchen intensiver nach Spuren seines Verbleibs.

3.10.370
Am Nachmittag findet Ordred zwei Karren im Fluss, die dort fachmännisch entsorgt wurden. Nach einiger Spurensuchen finden wir auch einen Kampfplatz. Der Delegation ist aufgelauert worden und sie sind von hier aus in den Norden in Richtung der Öde verschleppt worden. Wir folgen den relativ Alten aber noch sichtbaren Spuren.

6.10.370
Mittags können wir einen Pulk Vögel am Horizont ausmachen. Es sind Geier, die sich an der Leiche Sarins zuschaffen machen. Die Leiche ist erst 1 Tage alt und offensichtlich gefoltert worden. Er hat einen Siegelring bei sich, den wir zum Beweis seines Todes mitnehmen. Ihn begraben wir.
Die Spuren führen weiter und wir folgen ihnen. (se)

Print Friendly, PDF & Email

Teile diesen Beitrag

0 0 vote
Beitragsbewertung
thd

Über thd

1984 DSA 1 zum Geburtstag gewünscht und wider Erwarten die Basis-Box bekommen. Nachdem ich Silvana drei mal befreit hatte, merkte ich, dass ich Mitspieler brauchte, um mit der Box weiter etwas anfangen zu können. Glücklicherweise sah ein Freund aus der Nachbarschaft die Bücher bei mir herum liegen und meinte, sie würden in einer Runde etwas ähnliches Spielen, ob ich nicht Lust hätte, mitzumachen. Klar hatte ich das, und so bin ich mit Dungeons & Dragons angefangen. Zahlreiche Runden, Systeme und eine Vereinsgründung später, findet sich auf THORNET ein ziemlich großer Ausschnitt meiner Rollenspielerlaufbahn.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments