Die Quelle des Nagrach IV – Die Göttliche Erleuchtung

Schreibe eine Antwort Beitrag drucken

Mein Lieber Bruder im Praios. Es tat gut mal wieder von dir zu hören. Es kommt mir vor wie eine Ewigkeit, da wir zusammen im Scriptorium saßen und bei Kerzenlicht die Schriften des Gerechten studierten, duplizierten und von Reisen in fernen Ländern träumten, in denen wir das Wort des Gerechten predigen und den Ungläubigen das […]

Die göttliche Erleuchtung IV – Konferenz der Toten

2 Antworten Beitrag drucken

Dhanas Hütte wurde auf das Gründlichste untersucht und man fand einiges an Tränken, die sogleich unter den Gefährten aufgeteilt wurden. Da aber ansonsten kein weiterer Erkenntnisgewinn erlangt wurde, beschloss man den restlichen Tag vom 5. Firun zu nutzen und den Angriffswellen der Untoten entgegen zu ziehen. Tsaekal nahm gekonnt die Spur auf und führte die […]

Die göttliche Erleuchtung III – Es ist was faul im Totensumpf

Schreibe eine Antwort Beitrag drucken

Am späten Nachmittag des 2. Firun 1022 BF erreichten die Gefährten Fedoran und wurden vom Schulzen Boris Karloff empfangen. Es gab unter den einheimischen Holzfällern schon Verluste, einige waren verschwunden, und man befürchtete das Schlimmste. Noch am Abend traf man Magister Fjodor Peddersen, der auch etwas zu berichten wusste. Er war kein alter Freund des […]

Die göttliche Erleuchtung II – Brandthusen

Schreibe eine Antwort Beitrag drucken

Am Abend des 30. Hesinde 1022 BF kehrten die Gefährten im Gasthaus in Persanzig ein. Am nächsten Morgen ging es mit frischem Proviant, den Pferden und der Kaleschka, gefahren vom treu-trunkenen Grimjan, weiter nach Brandthusen. Unterwegs kam es  während der Mittagsrast zu einem Überfall von untoten Tieren. Der Kampf war zwar nicht sehr fordernd, die Gegner […]

Die göttliche Erleuchtung I – Zerwas der Henker

Schreibe eine Antwort Beitrag drucken

Am Morgen trennten sich die Gefährten. Styrvake und Balthasar versuchten Broschek und seine Komplizin einzuholen, um die Bronnjarentochter zu befreien. Die Anderen blieben auf der Wolfskopffeste zurück und besprachen sich mit dem Junker, wie das weitere Vorgehen gestaltet werden sollte. Zunächst wurde der Baron von Sheanna ordnungsgemäß bestattet, und mit ihm auch Nessa und Mjesko. […]

Die Quelle des Nagrach VI – Fehlentscheidungen

Schreibe eine Antwort Beitrag drucken

Aus Styrvakes Journal – 28. Boron 1023 BF morgens –  Beim Frühstück fing Hagen an uns auszufragen. Anscheinend war nun nach ein paar Wochen der gemeinsamen Reise seine Verwirrung als auch unser Vertrauen groß genug, dass wir ihm alles über Lystramon, die Schwanenflügel, Halman von Gareth, Immanuel von Brabak und so weiter und so fort berichteten. Wir fassten […]

Die Quelle des Nagrach II – Spuren der verlorenen Schwestern

2 Antworten Beitrag drucken

10. Boron 1023 BF Zurück in Norburg erfuhr Tsaekal vom Apothecarius Rupert, dass die Asche der hingerichteten Hexe Jadminka Eisherz in das Kloster Urischalur gebracht worden war. Somit war das Kloster ein möglicher Anlaufpunkt von Dhana und Soraya. Sheanna, Hagen und Lyoscho suchten die Hexe Bisminka von Jassula auf und weihten sie in die Geschehnisse in […]

Herz aus Eis II – Es spukt

1 Antwort Beitrag drucken

Abends zurück in Karenow untersuchte Meister Lyoscho das Buch. Obwohl zunächst einige Einwände bestanden, erlagen nach und nach alle Gefährten der Faszination des verbotenen Wissens. Einzig Styrvake hielt sich konsequent von allem fern, was mit dem Folianten zu tun hatte. Im Text wurde beschrieben, wie ein Siegel aus acht Teilen schließlich den Weg zur „Göttlichen Erleuchtung“ […]

Herz aus Eis I – Die Konkurrenz ist da

Schreibe eine Antwort Beitrag drucken

Nach einer berauschenden Nacht trafen sich alle zum Frühstück bei Mirhiban. Auch Sheanna war zugegen und wollte die Gruppe begleiten. Kurz bevor man aufbrach, stellte die Baronin von Pervin noch einen Händler namens Jaakon Hjalmarew vor, der den Gefährten ein Geschäft unterbreitete. Der Mann kam aus Norburg und hatte dort nach eigenen Angaben ein Buch […]