Lyoscho erwählt sein Schicksal

Schreibe eine Antwort Beitrag drucken

Auf der Schwelle des Todes erschien Adario Lamertien vor Lyoscho. Doch schon bald wandelte sich dessen Gestalt in die seiner Lehrmeisterin. Dreimal fragte sie ihn „Was führt Dich auf Frunus Thron?“, und das erste Mal anwortete er „Die Suche nach meinen Eltern und meiner Herkunft.“. Beim zweiten Mal sagte er jedoch „Ich will die zwölf Mysterien zusammenführen.“, und beim letzten Mal waren seine Worte „Ich will verhindern, dass Lystramon sich das Erwachen des Bornlandes zunutze macht.“. Vergessen war, dass er auf der Reise zuvor nur vom Ursprung der Schwanenflügel gesprochen hatte. Auf ihre Frage wovor er Angst hat, sagte er „Dass mich Lystramon verdirbt.“.

Gemeinsam gingen sie durch seine Vergangenheit; Szenen der Missachtung und Enttäuschung spielten sich ab. Dann kämpfte sie gegen Mantka Riba; als Lyoscho eingriff, verlor er seine Macht. Er sah, wie er Firunja half; dieses Mitgefühl war es, das es Lystramon gestattet hatte, seinen Geist zu infiltrieren und seinen Wahren Namen zu erfahren. Er traf seine Mutter, Ossippa Mogoljew; sie wollte, dass er einen Pakt mit Nagrach einging. Die Bilder wichen einer Weggabelung mit drei Toren.

Im ersten brachte ihm Ossippa mächtige Hexenflüche bei, mit denen er Lystramon würde bannen können. Doch sollte der Pakt mit Nagrach seine Gegenleistung sein. Das Erwachen ging schneller voran, was Lystramon versuchen würde auszunutzen; der Bornwald würde seine ehemalige Größe wiedererlangen; und das Bornland als Reich der Menschen war dem Untergang geweiht.

Im zweiten Tor gewährte ihm Diundavar Zugriff auf die Macht der Friedenslieder der Elfen. Er sah wie das Lied der Himmelslichter die Schwanenflügel erschaffen hatte. Das Erwachen ebbte ab, und Lystramon verschwand.

Im letzten gab ihm der Heilige Urnislaw von Uspiaunen Macht über Element und Gegenelement und die Kraft, die dämonisch pervertierten Elemente zu vernichten. Das Erwachen hörte auf; Lystramon wurde vernichtet; der Bornwald verschwand gänzlich und die Menschen beherrschten das gesamte Bornland.

Lyoscho wurde klar, dass er sich Lystramon stellen musste, und schritt durch das zweite Tor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Datenschutzhinweise: Die E-Mailadresse wird an den Dienst Gravatar übermittelt (ein Dienst der Wordpress Entwickler Auttomatic), um zu prüfen, ob die Kommentatoren dort ein Profilbild hinterlegt haben. Zu Details hierzu sowie generell zur Verarbeitung Deiner Daten und Widerrufsmöglichkeiten, verweisen wir Dich auf unsere Datenschutzerklärung. Du kannst gerne Pseudonyme und anonyme Angaben hinterlassen.