Von Dornen und Bienen

Schreibe eine Antwort Beitrag drucken

Drei Tage später trifft eine 300 Mann große Kavallerie-Einheit, angeführt vom Kastellan William Roxten, auf Harrenhall ein. Mit im Gepäck haben sie eine kleine Truhe, in der sich das Lösegeld für Ser Gregor und die Bezahlung für den angeheuerten Fassadenkletterer befindet.  Nach einem großem Gelage wird die Truhe mit 400 Golddrachen an Lady Wendt übergeben. Am Morgen darauf reist der komplette Tross mitsamt den beiden Söhnen des Hauses Roxten ab.

Am 25. reist die ursprüngliche Gruppe gemeinsam von Burg Dary in Richtung King’s Landing weiter. Richard wird vorgeschlagen vorübergehend Robert Frey als seinen Knappen zu nehmen. Nach kurzem Gespräch mir Ser Gregor lehnt Richard diesen Vorschlag ab.

Das nächste Ziel der Reise ist das Haus Fahring. Die Nähe des Hauses zur Metropole King’s Landing nutzt die Gruppe aus, um der Metropole einen zweitägigen Besuch abzustatten. Ser Richard wird befohlen auf Robert Frey aufzupassen. Nach zwei Tagen kehrt die Gruppe zum Herrenhaus zurück und die Reise geht weiter Richtung Süden.

Kurz vor der Ankunft kommt es zu einem Vorfall. In der Nacht werden alle burggeschmiedeten Waffen der Reisegruppe gestohlen. Nach einem kurzem Verhör durch Gregor, gesteht Robert Frey 10 Golddrachen bekommen zu haben, um nachts die Türen des Gasthauses, indem alle geschlafen haben, für die Diebe zu öffnen. Glücklicherweise können die Spuren der Diebe ausfindig gemacht werden und diese bis zu einem Lager zurückverfolgt werden. Dort finden sich alle gestohlenen Waffen wieder, aber von den Dieben fehlt jede Spur.

Die Ankunft bei Haus Bienengaben erfolgt weitestgehend ereignislos. Robert Frey wird an seinen zukünftigen Ausbilder übergeben, der ihn sofort für seine begangenen Missetaten straft, indem er ihm Fußketten anlegen lässt und seine Ausbildung als zukünftiger Ritter im Stall beginnen lässt.

Die letzte Etappe der Gruppe ist die Stadt Altsass. Dort werden die letzten beiden Frey-Kinder an die Septe übergeben, so dass sie ihre Ausbildung als Septonen beginnen können.

Währenddessen versucht Maester Bowen in der Zitadelle der Maester weitere Informationen über das Haus Kraft herauszufinden.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Datenschutzhinweise: Die E-Mailadresse wird an den Dienst Gravatar übermittelt (ein Dienst der Wordpress Entwickler Auttomatic), um zu prüfen, ob die Kommentatoren dort ein Profilbild hinterlegt haben. Zu Details hierzu sowie generell zur Verarbeitung Deiner Daten und Widerrufsmöglichkeiten, verweisen wir Dich auf unsere Datenschutzerklärung. Du kannst gerne Pseudonyme und anonyme Angaben hinterlassen.

95 − 89 =