Vampire London 1880 – Liam Eltringham

Schreibe eine Antwort Beitrag drucken

Sir Liam Eltringham in London geboren als zweiter Sohn von Sue und Jonathan Eltringham einer Musikerin und eines Mienenbesitzers hatte nie die Ambitionen die Geschäfte seines Vaters zu übernehmen was seinem ehrgeizigem Bruder Steven sehr gelegen kam. Liam kam in jeder Hinsicht nach seiner Mutter sowohl was sein gutes Aussehen anging als auch seiner Vorliebe für die schönen Künste und die regelmäßigen Theater Besuche mit seinen Eltern waren das größte für ihn. Im Alter von 15 Jahren entschloss er sich eine Anstellung am Theater zu suchen und begann als Bühnen Bauer und Mädchen für alles zu arbeiten. Dem Direktor Percival Jenkins gefiel die enthusiastisch Art Liams der sich für nichts zu schade war und so dauerte es nicht lange bis er seine ersten kleineren Rollen spielen durfte.
Es war eine Zeit die nicht hätte schöner seien können aber das Schicksal wollte es anders Liam war inzwischen 30. als er die Nachricht erhielt das sein Bruder an einer Lungenentzündungen
Erkrankt sei und es wahrscheinlich nich überleben würde und er jetzt doch in die Fußstapfen seines Vaters treten müsse der aufgrund seines Alters nicht mehr in der Lage war die Geschäfte zu leiten.
Die ersten zwei Monate nach dem tot seines Bruders waren nicht einfach für ihn hin und her gerissen zwischen der Loyalität zu seiner Familie und der Liebe zum Theater bis Sie Edward Norton bei ihm vorstellig wurde ein Freund seines Vaters den Liam noch aus Kindertagen kannte. Sir Edward überzeugte ihn dass es das vernünftigste sei ihn als Teilhaber der Silber Mine einzusetzen dafür würde er ihm einen Teil der Arbeit abnehmen und Liam selber hätte wieder genug Zeit sich um seine Schauspielerei zu kümmern.
Ein Jahr später sein Vater war mittlerweile so Dement das er in einer Anstalt für geistesgestörte untergebracht war, sollte ihn der nächst Schicksalsschlag ereilen der tot seiner Mutter aber wie sagt man so schön „wo das Schicksal eine Tür schließt öffnet sich eine andere“ auf ihrer Beerdigung lernte Liam einen Mann namens Mortimer Mckay kennen der sich als Liebhaber der Musik seiner Mutter ausgab in Wirklichkeit hatte er aber ganz andere Pläne mit ihm er wollte ihn als sein Kind um die Position der Toreador zu stärken und in seien Augen gab es keinen besseren Kandidaten als Liam der sowohl seine Liebe zur Kunst teilte als auch das nötige Kapitel mitbrachte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Datenschutzhinweise: Die E-Mailadresse wird an den Dienst Gravatar übermittelt (ein Dienst der Wordpress Entwickler Auttomatic), um zu prüfen, ob die Kommentatoren dort ein Profilbild hinterlegt haben. Zu Details hierzu sowie generell zur Verarbeitung Deiner Daten und Widerrufsmöglichkeiten, verweisen wir Dich auf unsere Datenschutzerklärung. Du kannst gerne Pseudonyme und anonyme Angaben hinterlassen.

4 + 1 =