Handelslizenz

Schreibe eine Antwort

Für den Kommandanten des Schiffes “Horizon”, Lord Captain Aphasius Der’rock, sind folgende Bedingungen bindend:

  • Die Überlieferung von Inquisitor Gloobus Vaarak zu dem von ihm bestimmten Ort mit den von ihm geforderten Mitteln um ihm bei seinem Vorhaben zu unterstützen. Der Inquisitor wird mit dem Schiff in Kontakt treten, wenn die Zeit für das einhalten dieses Vertragsabschnittes gekommen ist.
  • Die Kontrolle und falls nötig Reperatur von 5 astronomischen Sensoranlagen im Calixis Sektor.
  • Notrufe welche die kaiserliche Signatur tragen, ist wenn möglich nachzugehen.

Als Botschafter des Kaiserreichs hat die Besatzung der „Horizon“ die Ehre und Pflicht das Kaiserreich innerhalb und ausserhalb der Grenzen des Kaiserreichs ehrenhaft und nach bestem Wissen und Gewissen zu vertreten.

Allianzen und Handelsabkommen mit Xenos dürfen nach ermässen der Führung des Schiffes geschlossen werden. Sollten Xenos nicht bereit seien sich auf Allianzen oder Handelsabkommen einzulassen, so erliegt es dem Besitzer dieses Schreibens, wie er weiter mit ihnen vorgeht. Handel mit Xenos Technologie und Artefakten ist gestattet.

Mit Welten ausserhalb des Kaiserreichs darf der Inhaber dieses Schreibens verfahren wie er es für richtig hält.

Welten und Schiffen innerhalb des Kaiserreichs die sich den Gesetzen des Kaisers widersetzen ist mit extremster Härte zu begegnen, sollten diese sich auch nach möglichen diplomatischen Kontakten (es liegt im ermässen des Inhabers dieses Schreibens ob er den diplomatischen Weg wählen möchte) nicht eines besseren belehren lassen.

Der Inhaber dieses Schreibens ist dazu berechtigt die Hilfe der Kaiserlichen Garde, Kaiserlichen Marine, der Inquisition oder auch anderer Inhaber ähnlicher Schreiben anzufordern, sollte er auf eine Situation stossen, welche eine Gefahr für das Kaiserreich bedeutet.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Datenschutzhinweise: Die E-Mailadresse wird an den Dienst Gravatar übermittelt (ein Dienst der Wordpress Entwickler Auttomatic), um zu prüfen, ob die Kommentatoren dort ein Profilbild hinterlegt haben. Zu Details hierzu sowie generell zur Verarbeitung Deiner Daten und Widerrufsmöglichkeiten, verweisen wir Dich auf unsere Datenschutzerklärung. Du kannst gerne Pseudonyme und anonyme Angaben hinterlassen.